Alko-Lenker raste in Gruppe Jugendlicher

Ein Toter

© dpa

Alko-Lenker raste in Gruppe Jugendlicher

Auf dem nächtlichen Heimweg von einer Kirchweih sind in Nürnberg ein Jugendlicher getötet und drei weitere Menschen zum Teil lebensgefährlich verletzt worden. Ein erheblich betrunkener 33-Jähriger raste in der Nacht auf Samstag auf einer Ortsverbindungsstraße zwischen zwei Stadtteilen in eine Gruppe von Jugendlichen, die gerade von der Polizei kontrolliert wurden. Er rammte den Streifenwagen so schwer, dass an beiden Fahrzeugen Totalschaden entstand, wie die Polizei mitteilte.

Nach den Ermittlungen liefen die insgesamt drei Jugendlichen gegen 00.30 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen den Stadtteilen Boxdorf und Sack auf der Fahrbahn und trugen einen Fahrbahnbegrenzungspfosten. Eine entgegenkommende Streife der Polizeiinspektion Fürth sprach die drei an und stellte nach den bisherigen Erkenntnissen das Streifenfahrzeug mit eingeschalteten Warnblinkern, Suchscheinwerfer und Fahrlicht auf der Fahrbahn ab. Während der Kontrolle kam demnach plötzlich aus der Gegenrichtung ein Ford, erfasste die drei Jugendlichen und prallte frontal gegen das Streifenfahrzeug.

Während sich die beiden 23 und 24 Jahre alten Polizeibeamten durch einen Sprung zur Seite retten konnten und nur einen Schock erlitten, kam ein 16-jähriger Jugendlicher noch an der Unfallstelle ums Leben. Wiederbelebungsversuche im Notarztwagen blieben ohne Erfolg. Ein 13-jähriges Mädchen wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Ihr Zustand war auch am Vormittag noch äußerst kritisch. Ein weiterer 16-Jähriger kam mit schweren Verletzungen ebenfalls in eine Klinik.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen