Alpinist stürzt am Mont Blanc in den Tod

Neuer Unglücksfall

 

Alpinist stürzt am Mont Blanc in den Tod

Beim Aufstieg zum Mont Blanc ist ein Schweizer Alpinist am Sonntag tödlich verunglückt. Der 52-Jährige stürzte in der Früh auf einer Höhe von etwa 3.400 Meter ab, wie die Bergrettung in Chamonix mitteilte. Andere Alpinisten, die Zeugen des Sturzes wurden, verständigten die Bergwacht.

Vor einer Woche waren acht Bergsteiger im Mont-Blanc-Massiv bei einem Lawinenabgang ums Leben gekommen, darunter vier Deutsche. Der Mont Blanc ist mit 4.810 Metern der höchste Gipfel Westeuropas.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen