Amerikaner sperrte Töchter in einem Käfig ins Auto

Tankwart als Retter

© APA

Amerikaner sperrte Töchter in einem Käfig ins Auto

Ein 35-jähriger Amerikaner hat seine beiden kleinen Töchter in einen Käfig auf dem Rücksitz seines Kleinlasters gesperrt, damit er ungestört seiner Arbeit nachgehen konnte. Die beiden zwei und fünf Jahre alten Kinder hätten über Stunden in dem selbst gebastelten Käfig ausharren müssen, während ihr Vater abends mit dem Laster unterwegs war.

Wie die Zeitung "Boston Herald" am Freitag berichtete, entdeckte ein Tankwart in der Nähe von Chicago die Qualen der Kinder und alarmierte die Polizei. Der Vater wurde festgenommen.

Zur Begründung habe der Mann angegeben, er habe seine "Kinder unter Kontrolle halten wollen". Er habe keinen Babysitter gehabt. Es heißt, die Familie sei den Behörden schon vor Jahren wegen Vernachlässigung der Kinder aufgefallen. Die beiden Töchter wurden einer Pflegefamilie übergeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen