Sonderthema:
Amerikaner tötete Baby wegen kaputter Xbox

Verurteilt

 

Amerikaner tötete Baby wegen kaputter Xbox

Ein Gericht hat einen Mann schuldig gesprochen, seine 17 Monate alte Tochter getötet zu haben, weil sie seine Spielkonsole Xbox heruntergeworfen hatte. Die Staatsanwaltschaft vermutete, dass Tyrone Spellman 2006 seine Tochter nach diesem Vorfall verprügelte, was zu einem mehrfachen Schädelbruch bei dem Kind führte. Die schwangere Mutter schlief in dieser Zeit in einem anderen Zimmer.

Spellman floh nach der Tat zunächst aus dem Haus, gestand sie aber am nächsten Tag der Polizei. Spellman spielte täglich sechs bis sieben Stunden an der Xbox, wie Staatsanwalt James Berardinelli sagte. Er wurde wegen Totschlags und Gefährdung eines Kindes schuldig gesprochen. Er kann zu einer Haft zwischen 23 und 47 Jahren verurteilt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen