Amok-Lenker beißt Radfahrer halbes Ohr ab

Durchgeknallt

© APA

Amok-Lenker beißt Radfahrer halbes Ohr ab

Ein offenbar völlig aus der Fassung geratener 39-jähriger Autofahrer hat im deutschen Düren einen Radfahrer zu Boden geworfen und ins Ohr gebissen. Ein Teil der Ohrmuschel musste daraufhin im Krankenhaus amputiert werden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Autofahrer am Samstagnachmittag zwei 38 und 44 Jahre alte Radfahrer aus Jülich mit sehr knappem Abstand überholt, obwohl die gesamte Fahrbahn frei war. Einer der Radfahrer habe eine Armbewegung gemacht, und der Autofahrer habe mit Vollbremsung am Straßenrand angehalten.

Er sprang nach Polizeiangaben hinaus, stürzte sich auf den 44-Jährigen und brachte ihn zu Fall. Der Angreifer schlug und trat auf den am Boden Liegenden ein. Als der andere Radfahrer zu Hilfe eilte und den 39-Jährigen wegriss, ging dieser auch auf ihn los. "Der Pkw-Fahrer warf den Radfahrer zu Boden und biss diesem in das rechte Ohr", berichtete die Polizei. Der 38-Jährige musste mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus Jülich gebracht werden. Gegen den rabiaten Mann wurde eine Strafanzeige erstattet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen