Ein Toter bei Amoklauf in ungar. Uni

Tragödie

© EPA

Ein Toter bei Amoklauf in ungar. Uni

Bei einem Amoklauf in Pecs in Ungarn ist am Donnerstagvormittag ein Pharmakologiestudent ums Leben gekommen. Der junge Mann wurde bei einer Schießerei auf einem Universitätsgelände getötet. Drei Menschen sind zum Teil lebensgefährlich verletzt. Als mutmaßlichen Täter hat die Polizei einen 23-jährigen Kommilitonen festgenommen.

Täter stellte sich
Von den Verletzten - Studenten und eine Putzkraft - wurde einer lebensgefährlich, zwei weitere schwer verletzt. Der 23-Jährige eröffnete das Feuer im Forschungsinstitut für Biophysik auf dem Universitätsgelände. Nach der Schießerei rannte der junge Mann in eine nahe gelegene Klinik. Vor dort aus telefonierte er mit der Polizei und sagte, dass er sich stellen würde. 20 Minuten später wurde er festgenommen.

Die Hintergründe der Tat waren noch völlig unklar. Die Exekutive wollte den mutmaßlichen Täter erst einvernehmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen