Angehörige von Pinochet unter Korruptionsverdacht

Witwe im Spital

Angehörige von Pinochet unter Korruptionsverdacht

Nach dem gegen sie erlassenen Haftbefehl wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder ist die Witwe des chilenischen Militärmachthabers Augusto Pinochet am Donnerstag in ein Militärkrankenhaus in Santiago de Chile eingeliefert worden. Der Anwalt der 87-jährigen Lucía Hiriart teilte am Abend mit, seine Mandantin habe einen "arteriellen Unfall" erlitten.

Anklage wegen Unterschlagung
Hiriart und ihre fünf Kinder waren am Donnerstag angeklagt worden, an der Unterschlagung von Millionen Dollar öffentlicher Gelder beteiligt gewesen zu sein. Ihre beiden Söhne Augusto und Marco Antonio, sowie eine ihrer drei Töchter, Lucía, wurden nach Polizeiangaben in der Hauptstadt Santiago festgenommen. Die Pinochet-Witwe entging durch ihre Überstellung ins Krankenhaus dem für sie angeordneten Hausarrest.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen