Angeklagter hält Tat für gerechtfertigt

Abtreibungsarzt-Mord

© AP

Angeklagter hält Tat für gerechtfertigt

Der wegen Mordes am US-Abtreibungsarzt George Tiller angeklagte Mann hat die Tat als nötige Maßnahme zum Schutz ungeborener Kinder verteidigt. Vor Gericht wolle er darauf hinweisen, dass es gerechtfertigt gewesen sei, Tiller zu töten, sagte Scott Roeder am Montag.

"Weil das Leben ungeborener Kinder in akuter Gefahr war, habe ich mich für diese Tat entschieden", erklärte er. Tiller wurde am 31. Mai in einer Kirche in Kansas erschossen. Roeders Prozess soll im Jänner beginnen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen