Anwältin radelte mit nackter Tochter durch München

Verrückt

© DPA

Anwältin radelte mit nackter Tochter durch München

Ungewöhnlicher Anblick für die Münchner Polizei: Sie stoppten eine Frau, die mit dem Fahrrad unterwegs war. Auf dem Kindersitz war ihre splitternackte eineinhalbjährige Tochter - bei knapp 11 Grad.

Die Erklärung der Frau, wieso sie ihrem Kind, das vor Kälte bereits blau verfärbte Lippen hatte, nichts anzog, war genauso verrückt wie der Anblick: Das Kind wollte sich nichts anziehen, habe sich gegen eine Hose geweigert. Und da sie die Persönlichkeitsrechte ihrer Tochter nicht verletzten wollte, habe sich die Juristin dazu entschieden, das Kind nackt mitzunehmen.

Zudem sei ihrer Tochter ohnehin nicht kalt, weil sie ja im Windschatten der Mutter gesessen sei. Die 32-jährige Frau muss sich nun wegen Misshandlung Schutzbefohlener vor Gericht verantworten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen