Arbeiter in Dubai fesseln Chef zwei Tage lang

Ausstehender Lohn

 

Arbeiter in Dubai fesseln Chef zwei Tage lang

In Dubai sind vier pakistanische Arbeiter zu Gefängnisstrafen verurteilt worden, weil sie ihren Chef zwei Tage lang an ein Bett gefesselt und geschlagen hatten. Die Zeitung "Gulf News" berichtete am Donnerstag, die Männer seien wegen ausstehender Lohnzahlungen wütend auf ihren 45 Jahre alten Chef und Landsmann gewesen.

Der pakistanische Subunternehmer klagte, er habe während der zwei Tage keine Nahrung erhalten und sei von seinen Arbeitern ständig geschlagen worden. Er habe vergeblich versucht, ihnen zu erklären, dass er selbst auf Geld der Firma warte, die ihm den Auftrag erteilt habe. Nur durch einen Trick sei er schließlich frei gekommen.

Das Strafgericht verurteilte drei der Arbeiter zu jeweils drei Jahren Haft. Der Vierte im Bund, ein 20 Jahre alter Arbeiter, muss eine Strafe von einem Jahr absitzen. Alle vier Pakistaner sollen nach Verbüßung ihrer Strafe abgeschoben werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen