Arzt entdeckte bei OP hirnfressenden Wurm

USA

 

Arzt entdeckte bei OP hirnfressenden Wurm

Es war das erste Mal, dass sich Neurologe Dr. Peter Nakaji über eine Fehldiagnose freute. Seine Patientin Rosemary Alvarez (37) kam zu ihm, weil sie Gleichgewichtsprobleme hatte. Zudem hatte sie kein Gefühl mehr im linken Arm. Der Arzt tippte auf einen Gehirntumor und wollte schnellstmöglich operieren. Bei dem Eingriff die Überraschung: Rosemary hatte keinen Tumor, der Arzt fand einen Wurm, der sich vom Gehirn der Frau ernährte.

Wäre die Entfernung eines Gehirntumors eine schwierige Aufgabe gewesen, ließ sich der Wurm leicht entfernen. Außerdem war schnell klar, dass sich Rosemary wieder komplett erholen wird.

Der Neurologe vermutet, dass Rosemary den Wurm über die Nahrung aufgenommen hat. Er vermutet, dass sie etwas gegessen hat, dass mit dem Kot einer vom Wurm befallenen Person verseucht war. So gelangten Wurm-Eier in ihren Körper und schließlich in den Kopf der Frau.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen