Arzt will drei Kinder geklont haben

Antinori prescht vor

© EPA

Arzt will drei Kinder geklont haben

Der umstrittene italienische Frauenarzt Severino Antinori hat eigenen Angaben zufolge drei Babys geklont, die mittlerweile neun Jahre alt seien und in osteuropäischen Ländern lebten. Es handle sich um zwei Buben und ein Mädchen, die bei bester Gesundheit seien, sagte Antinori in einem Interview mit dem italienischen Wochenmagazin "Oggi", das am Mittwoch erscheinen sollte. "Aus Rücksicht auf das Privatleben der Familien" wollte der Klonforscher nicht mehr sagen.

Antinori hatte bereits im Jahr 2004 die angebliche Geburt von drei geklonten Babys bekannt gegeben. Damals hatte er jedoch keine Angaben dazu gemacht, wer sie klonte, wo sie geboren wurden und wie ihr Gesundheitszustand sei.

Antinori machte in der Vergangenheit mehrfach Schlagzeilen, indem er Frauen weit jenseits der Menopause zu Nachwuchs verhalf. In den italienischen Medien trägt er deshalb den Beinamen "Geburtshelfer der Omas". Zuletzt kündigte er an, eine Frau mit dem Sperma ihres dauerhaft im Koma liegenden Mannes befruchten zu wollen .

Foto: (c) EPA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen