Astronaut testet

Im Weltall

© JAXA

Astronaut testet "fliegenden Teppich"

Ein japanischer Astronaut hat im Weltall einen "fliegenden Teppich" getestet, Wäsche zusammengelegt und sich Augentropfen verabreicht - als Teil einer von Bürgern vorgeschlagenen Serie von Schwerelosigkeitstests. Ein Video der japanischen Raumfahrtagentur JAXA zeigt 45-Jährigen, wie er auf einem weißen Tuch sanft durch die Internationale Raumfahrtstation ISS gleitet, als ob er Snowboard fahren würde. Um auf dem "fliegenden Teppich" zu bleiben, habe er seine Fußsohlen mit Klebeband daran befestigt, verriet Koichi Wakata sein Geheimnis.

Das Experiment gehört zu einer Reihe von 16 Schwerelosigkeitstests, die aus hunderten Vorschlägen von normalen Bürger an die Raumfahrtbehörde ausgesucht wurden. Unter anderem musste Wakata versuchen, trotz Schwerelosigkeit Augentropfen in seine Augen zu befördern. Auch das Wäschefalten im All erwies sich als harte Herausforderung: Videobilder zeigen, wie der Astronaut mit den in der Luft flatternden Armen und Beinen eines blauen Arbeitsoveralls kämpft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen