Atlantis landet sicher auf der Erde

Nach elf Tagen

© AP

Atlantis landet sicher auf der Erde

Die US-Raumfähre "Atlantis" ist am Freitag nach elftägigem Aufenthalt im All sicher zur Erde zurückgekehrt. Das Shuttle mit sieben Astronauten an Bord landete pünktlich um 15.44 Uhr (MEZ) auf dem Raumfahrtbahnhof Cape Canaveral in Florida.

Angesichts des im kommenden Jahr endenden Shuttle-Programms wurde der "Atlantis"-Flug genutzt, vor allem für andere Raumtransporter zu große Ersatzteile zur Internationalen Raumstation (ISS) zu transportieren. Nach dieser Mission wird es nur noch fünf weitere Shuttle-Flüge zum Außenposten der Menschheit im All geben.

Freude auf Familie und Pizza
Astronautin Nicole Stott hat nach drei Monaten im All wieder festen Boden unter den Füßen. Die 47-Jährige erklärte, sie freue sich darauf, ihren Mann und ihren Sohn in die Arme zu schließen - und auf eine Pizza. Shuttle-Astronaut Randolph Bresnik war am Samstag kurz nach seinem ersten Außenbordeinsatz Vater geworden. Er und seine Frau Rebecca haben bereits einen dreijährigen Adoptivsohn, der aus der Ukraine stammt.

Der nächste Shuttle-Flug zur ISS ist im Februar mit der Raumfähre "Endeavour" geplant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen