Augsburger fuhr 35 Jahre ohne Führerschein

Routinekontrolle

© dpa

Augsburger fuhr 35 Jahre ohne Führerschein

Ein Mann aus Augsburg ist 35 Jahre lang ohne Führerschein Auto gefahren. Der 61-Jährige flog am Samstag bei einer Routinekontrolle der Polizei auf.

Trunken am Steuer im Jahr 1972
Als ihn die Beamten nach Namen und Adresse fragten, täuschte er zuerst einen Gedächtnisverlust vor, gab dann aber zu, dass ihm der Führerschein im Jahr 1972 wegen Trunkenheit am Steuer entzogen worden war. Dies hatte er in all den Jahren auch vor seiner Frau geheim gehalten Den Augsburger erwartet nun ein Verfahren wegen Fahrens ohne Führerschein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen