Australische Polizei befreit 10 Sex-Sklavinnen

Frauenhandel

© reuters

Australische Polizei befreit 10 Sex-Sklavinnen

Die Australische Polizei befreite am Freitag 10 Frauen aus einem Haus in Sydney, die gefangen gehalten und brutal zur Prostitution gezwungen wurden. Den Frauen aus Süd-Korea waren lukrative Jobs in Australien angeboten worden. Anstatt der Jobs gab es dann Zwangsarbeit: Bis zu 20 Stunden täglich mussten die Mädchen in Bordellen der Australischen Metropole anschaffen.

5 Verdächtige in Haft
Während der Polizeiaktion wurden 5 Verdächtige festgenommen. Unter den Verdächtigen waren eine 35-jährige Frau aus Südkorea sowie eine 46-jährige Australierin. Sie werden verdächtigt, Kopf der illegalen Organisation gewesen zu sein. Ihnen drohen jetzt bis zu 15 Jahre Gefängnis.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen