Autoren wenden sich an Fekter im Fall Arigona

Innenministerin

© Fuhrich

Autoren wenden sich an Fekter im Fall Arigona

Prominente Autoren Österreichs hatten ihren offenen Brief, in dem sie einen dauerhaften Aufenthalt aus humanitären Gründen für Zogaj fordern, bereits an Günther Platter (V) geschickt.

Im Video: Arigonas Geschwister allein im Kosovo

Neben dem neuen Adressat gibt es auch eine Reihe neuer Unterzeichnender, darunter Franzobel, Gert Jonke, Michael Köhlmeier, Friederike Mayröcker und Renate Welsh. Schon am ersten Brief waren Autoren wie Elfriede Jelinek, Olga Flor, Barbara Frischmuth, Robert Menasse oder Marlene Streeruwitz beteiligt gewesen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen