Bärin fiel Wanderer an und tötete ihn

Rumänien

Bärin fiel Wanderer an und tötete ihn

Ein 30 Jahre alter Wanderer ist in der zentralrumänischen Gebirgsregion Covasna von einer Bärin getötet worden. Das Tier war am Sonntag mit seinem Jungen auf Nahrungssuche gewesen, als der Wanderer mit einem Freund ihr Revier durchquerte. Die Bärin griff den Mann an und verletzte ihn schwer. Einen Tag später erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen. Sein Begleiter kam davon, weil die Bärin verschwand, als weitere Wanderer herbeikamen.

Das Tier war nicht im Winterschlaf, weil in der Region derzeit ungewöhnlich milde Temperaturen herrschen, erklärte der Zivilschutz. In Rumänien leben etwa 5.000 Braunbären, es ist die größte Population in Europa. Immer wieder kommt es zu Angriffen auf Menschen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen