Bande überfiel Geldtransporter mit Kalaschnikows Bande überfiel Geldtransporter mit Kalaschnikows

Italien

 

 

Bande überfiel Geldtransporter mit Kalaschnikows

Bei einem spektakulären Überfall auf einen Geldtransporter haben schwer bewaffnete Männer in Norditalien vermutlich mehrere Million Euro erbeutet. Eine Bande von sieben bis acht Tätern stoppte den gepanzerten Transporter Montagabend auf der Autobahn bei Bergamo in der Lombardei und eröffnete mit Pistolen und Kalaschnikows das Feuer.

A4 gesperrt
Wie die Polizei berichtete, hatten die Täter zuvor mehrere Fahrzeuge hinter dem Geldtransporter in Brand gesteckt, um bei ihrem Überfall nicht von Sicherheitskräften gestört zu werden. Die Autobahn A4 war damit in Richtung Venedig gesperrt.

Während die Täter die Transportbegleiter in Schach hielten, verschafften sie sich mit einem Schneidbrenner Zugang zu dem Geld. Die Polizei sprach von einem perfekt geplanten und im militärischen Stil organisierten Überfall. Offiziell wurde zunächst nicht bekannt, wie hoch die Beute war, es soll sich um mehrere Million gehandelt haben. Bei dem Überfall gab es den Angaben zufolge keine Verletzten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen