Bankräuber in Italien schenkten Kunden 1.000 Euro

Unicredit-Überfall

© EPA/DANIEL DAL ZENNARO

Bankräuber in Italien schenkten Kunden 1.000 Euro

Drei Räuber haben in der Stadt Gallarate bei Mailand der BA-CA-Eigentümerbank Unicredit überfallen und einem Kunden 1.000 Euro als "Entschädigung" geschenkt. Die vermummten und mit Messern bewaffneten Männer drängten am Mittwoch der Bank sechs Angestellte und neun Kunden in den Tresorraum. Von einem Angestellten ließen sie sich rund 150.000 Euro geben.

Verschenkten Geld und waren mit Beute zufrieden
Bevor sie die Flucht ergriffen, gaben die Räuber einem der Kunden ein paar Banknoten - rund 1.000 Euro. "Das Geld ist für Sie", sagte einer der Unbekannten zu dem verblüfften Mann. "Er war mit der Beute sichtlich zufrieden und wollte mich entschädigen", sagte der Kunde der Polizei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen