Beinloses Känguru im Garten aufgetaucht

Kurioser Fund

© AP

Beinloses Känguru im Garten aufgetaucht

Ein beinamputiertes Känguru im Garten - im westfälischen Büren traute ein Anrainer Mittwoch früh seinen Augen kaum. Im Garten des Nachbarn entdeckte er ein Zwergkänguru. Der Mann rief die Polizei und betonte, nichts getrunken zu haben. Obwohl dem Tier ein Sprungbein fehlte, machte es sich mühelos aus dem Staub.

Besitzerin gefunden
Später aber gelang es Polizisten und Feuerwehrleuten, das Tier einzukreisen und "festzunehmen". Die Besitzerin - eine Tierärztin - bekam das Männchen wieder zurück. Sie hatte "Jinjo" nach der Beinamputation - Grund war ein komplizierter Bruch - in Pflege genommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen