Berlusconi erlitt Schwächeanfall

Gesundheitsprobleme

 

Berlusconi erlitt Schwächeanfall

Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat am Samstag nach einer Ansprache vor der Versammlung der jungen Unternehmer des Industriellenverbands Confindustria in der ligurischen Ortschaft Santa Margherita einen Schwindelanfall erlitten. Ein Arzt wurde gerufen, der den 71-jährigen Ministerpräsidenten untersuchte. Nach kurzer Zeit erfing sich Berlusconi wieder. Unter dem Applaus der Versammlung betrat er wieder das Podium in dem Raum, in dem eine hohe Temperatur herrschte.

Spekulationen um Gesundheit
Der Schwindelanfall nährt wieder Spekulationen über die Gesundheit des Politikers. 2006 war Berlusconi bei einer Wahlveranstaltung in der toskanischen Stadt Montecatini plötzlich zusammengebrochen. Daraufhin wurde ihm in den USA ein Herzschrittmacher eingesetzt. Der Großunternehmer war vor einigen Jahren an Prostatakrebs erkrankt, hatte jedoch bekundet, nach einer Therapie geheilt zu sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen