Betrüger gab sich als Priester aus

Gratis gewohnt

© AP

Betrüger gab sich als Priester aus

Ein 34-jähriger Deutscher hat sich in Castel Gandolfo, der italienischen Sommerresidenz des Papstes, als Priester ausgegeben und so einen Monat umsonst in einem Hotel gewohnt. Wie die Hotelbesitzerin der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag sagte, mietete der Mann sich Anfang August in ihrem Haus ein. Er gab vor, Mitglied des Deutschordens zu sein. Da das Hotel häufig Geistliche beherbergt, gaben die Eigentümerin dem Mann wie bei solchen Kunden üblich einen Preisnachlass.

Doch als der Gast nach Wochen noch immer nichts für das Zimmer bezahlte und sich auch noch täglich betrank, wurde die Hotelleitung misstrauisch. Ein Anruf bei dem angeblichen Heimatkloster ergab, dass es sich um einen Betrüger handelte, der allerdings immerhin einmal das Priesterseminar besucht hatte. Auf der 900 Euro teuren Rechnung blieb das Hotel sitzen, da der Mann spurlos verschwand.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen