Bettnässer rächt sich nach 50 Jahren

Rebstöcke zerstört

© dpa

Bettnässer rächt sich nach 50 Jahren

Ein besonders nachtragender Franzose hat sich nach einem halben Jahrhundert dafür gerächt, dass er einst als Bettnässer gehänselt wurde. Bei seiner Vergeltungsaktion habe er 430 Weinstöcke abgesägt, teilte eine Justizsprecherin am Dienstag in Colmar mit. Das Gericht verurteilte den 63-Jährigen deshalb zu einer einjährigen Bewährungsstrafe. Außerdem muss er für den Schaden aufkommen.

Bettnässer
Der in einem Dörfchen bei Colmar lebende Elsässer habe bis heute nicht vergessen, dass sich vor rund 50 Jahren ein Klassenkamerad und der Vater eines seiner Freunde über sein Handicap lustig gemacht hatten. Seit vier Jahren suchte er bei hellen Vollmondnächten die Weinberge der als Winzer tätigen Spötter auf und zerstörte deren Rebstöcke. Ertappt wurde er schließlich dank einer Überwachungskamera, die einer der Geschädigten montiert hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen