Bluttat in Mexiko - 8 tote Jugendliche

Motive unklar

© AP

Bluttat in Mexiko - 8 tote Jugendliche

Ein bewaffnetes Kommando hat in Mexiko acht junge Menschen erschossen, unter ihnen zwei Frauen und drei Minderjährige. Wie die Staatsanwaltschaft des nordwestlichen Bundesstaats Sinaloa am Sonntag mitteilte, ereignete sich die Bluttat in der Stadt Navolato. Zahlreiche Männer seien kurz vor Mitternacht in Lieferwagen an einem bekannten Treffpunkt für Jugendliche vorgefahren und hätten mit Sturmgewehren auf die Opfer gefeuert.

Die Motive für das Verbrechen waren zunächst unklar. In Sinaloa ist das gleichnamige Drogenkartell tätig. An seiner Spitze steht Joaquín Guzmán, seit seinem Ausbruch aus dem Gefängnis im Jahr 2001 einer der meistgesuchten Männer in Mexiko und den USA.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen