Bombendrohung: Flugzeug musste umkehren

Afghanische Airline

© APA

Bombendrohung: Flugzeug musste umkehren

Wegen einer Bombendrohung ist ein afghanisches Passagierflugzeug auf dem Weg in die chinesische Provinz Xinjiang einem Medienbericht zufolge am Sonntag nach Afghanistan zurückgeschickt worden. Die Behörden in der Provinzhauptstadt Urumqi seien angewiesen worden, die Maschine nicht landen zu lassen, berichtete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die Fluggesellschaft Kam Air erklärte, die Maschine mit 160 Passagieren an Bord sei in Kabul gestartet und über Kirgistan Richtung China geflogen.

Die kirgisischen Behörden hätten die Besatzung darüber informiert, dass China die Maschine nicht in seinen Luftraum einreisen lassen werde, sagte der stellvertretende Kam Air-Chef Feda Mohammad Fedawi der Nachrichtenagentur AP. Eine Bombendrohung habe es nicht gegeben. Wegen schlechten Wetters habe das Flugzeug nicht nach Kabul zurückkehren können, sondern sei nach Kandahar umgeleitet worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen