27. Juni 2009 10:24
Airbus-Absturz
Brasilien stellt Suche nach Opfern ein

Auch nach Trümmerteilen wird nicht mehr gesucht. Insgesamt konnten 51 Leichen geborgen werden.

Brasilien stellt Suche nach Opfern ein
© Reuters

Knapp vier Wochen nach dem Absturz einer Air-France-Maschine über dem Atlantik hat die brasilianische Marine die Suche nach weiteren Unglücksopfern eingestellt. Auch nach Trümmerteilen werde nicht mehr gesucht, teilte Luftwaffensprecher Henry Munoz am Freitag (Ortszeit) in Recife mit. Insgesamt seien 51 Leichen aus dem abgestürzten Airbus A330 geborgen worden.

Die Maschine war mit 228 Passagieren an Bord, darunter 28 Deutsche, am 1. Juni auf dem Flug von Rio de Janeiro nach Paris abgestürzt. Wie es zu der Katastrophe kam, ist ungeklärt.