Brite schmuggelte 1000 lebende Spinnen

Haftstrafe droht

© AP

Brite schmuggelte 1000 lebende Spinnen

Am Flughafen der brasilianischen Millionenstadt Rio de Janeiro ist ein Brite festgenommen worden, der 1.000 lebende Spinnen aus dem Land schmuggeln wollte. Wie die Nachrichtenagentur Agencia Brasil am Donnerstag berichtete, wurde der Mann bereits am Mittwochabend festgenommen, nachdem das Schmuggelgut bei einer Sicherheitskontrolle in seinen beiden Koffern entdeckt worden war. Der Mann wurde gegen Zahlung einer Kaution vorläufig freigelassen.

Ihm droht allerdings ein Gerichtsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Verbot, brasilianische Tiere ohne Genehmigung auszuführen. Bei einer Verurteilung droht ihm eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr und eine Geldstrafe von umgerechnet bis zu 1,5 Mio. Euro. Die beschlagnahmten Spinnen wurden in ein Museum der Universität von Rio de Janeiro gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen