Bub brachte Tram in Polen zum Entgleisen

12 Verletzte

Bub brachte Tram in Polen zum Entgleisen

Ein 14-jähriger Bub soll nach Angaben der polnischen Polizei für die Entgleisung einer Straßenbahn in der Stadt Lodz verantwortlich sein. Der Jugendliche sei in Anwesenheit eines Psychologen befragt worden und habe zugegeben, mit einer selbst gebauten Fernbedienung dreimal Weichen der Straßenbahn verstellt zu haben, erklärte die Polizei am Mittwoch auf ihrer Website.

So habe er die Entgleisung einer Straßenbahn verursacht, bei der am Dienstag zwölf Menschen verletzt worden waren. Im Wohnhaus des Verdächtigen fanden die Ermittler demnach eine selbst gebaute Fernbedienung zur Weichenstellung. Der Verdächtige wurde vorerst in eine Haftanstalt für jugendliche Straftäter gebracht.

Der Bub habe zugegeben, dass er sich Zugang zu Betriebshöfen der Straßenbahn verschafft habe, um hier Informationen und Materialien zum Bau der Fernbedienung zu sammeln, teilte die Polizei weiter mit. Die Ermittler vermuten, dass der 14-Jährige hinter einer Reihe von anderen Straßenbahnentgleisungen stecken könnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen