Bus 20 Meter in die Tiefe gestürzt

Mehrere Tote

© Reuters

Bus 20 Meter in die Tiefe gestürzt

Beim Unfall eines Linienbusses in Radevormwald in Nordrhein-Westfalen sind am Dienstag mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Eine Person sei schwer, sieben weitere seien leicht verletzt worden. Im Bus seien sowohl Kinder als auch Erwachsene gewesen, insgesamt rund 15 Personen.

Der Bus war den Angaben zufolge gegen 11.50 Uhr mit hoher Geschwindigkeit aus einer Kurve gerast, durch eine Leitplanke gebrochen und in den Fluss Wupper gestürzt. Dort blieb das schwerbeschädigte Fahrzeug teilweise im Wasser liegen.

Polizei und Feuerwehr waren mit zahlreichen Kräften im Einsatz, auch Hubschrauber und Taucher waren vor Ort. Die Rettungsarbeiten dauerten am Mittag weiter an. Der Bus sollte dem Sprecher zufolge mit einem Kran geborgen werden, zuvor musste jedoch der Umkreis von Bäumen befreit werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen