China bestraft 43 Beamte und Funktionäre

Nach Erdbeben

China bestraft 43 Beamte und Funktionäre

In den meisten Fällen hätten sie sich bei der Vergabe von Lebensmitteln und Zelten falsch verhalten oder bei den Rettungsarbeiten zu langsam oder nicht effizient genug reagiert, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Nach Angaben der nationalen Anti-Korruptionsbehörde seien zwölf Funktionäre wegen besonders schwerer Vergehen entlassen worden. Die meisten der insgesamt 1.178 Beschwerden seien bereits bearbeitet worden.

Bei dem verheerenden Erdbeben in der Südwestprovinz Sichuan sind nach offiziellen Angaben 69.181 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als sechs Wochen nach dem Beben gebe es noch 18.000 Vermisste.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen