China leidet an verdorbenen Lebensmitteln

300 Mio. Kranke

© (c) AFP

China leidet an verdorbenen Lebensmitteln

Rund 300 Millionen Chinesen erkranken jährlich durch verdorbene oder verschmutzte Nahrungsmittel. Die medizinischen Kosten bezifferten Experten der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) auf 36 bis 168 Milliarden Yuan, umgerechnet 3,6 bis 16,6 Milliarden Euro. Das sind 0,2 bis 0,9 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung.

Auswirkung auf den Export
Die Bankstudie warnte vor den negativen Auswirkungen auf den Export, da China ein großer Hersteller von Nahrungsmitteln ist. Mangelnde Sicherheit bei Esswaren beeinträchtige auch die Tourismusindustrie, verwiesen die Experten auf ernste Auswirkungen vor dem Hintergrund der Olympischen Spiele 2008 in Peking, die Weltausstellung 2010 in Schanghai und die Asienspiele 2010 in Guangzhou (Kanton). China müsse seine Anstrengungen deutlich verstärken und vor allem ein wirksames Gesetz zur Nahrungsmittelsicherheit entwerfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen