china_311

china_pretitle

Chinese raste in Schülermenge

Ein Mann ist im Süden Chinas mit seinem Fahrzeug in einem Menge vor einer Schule gerast und hat dabei mindestens fünf Menschen getötet und rund 20 weitere verletzt. Der Fahrer wurde von Polizisten erschossen.

Bei den Toten handle es sich überwiegend um Schüler. Mindestens zwei der Verletzten schwebten in Lebensgefahr. Augenzeugen sagten Xinhua, das Fahrzeug sei mit hoher Geschwindigkeit in die Menge gerast, als die Schüler der Schule in Baijiao in der Provinz Guangdong gerade das Gebäude verlassen hätten. Anrainer berichteten demnach, dass der Fahrer nur wenige Tage zuvor wegen Verkehrsdelikten mit der Polizei gestritten und Rache geschworen habe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen