DNA-Test beweist Unschuld von US-Häftling

Nach zwölf Jahren

© EPA

DNA-Test beweist Unschuld von US-Häftling

Ein DNA-Test hat nach mehr als zwölf Jahren im Gefängnis einen US-Häftling entlastet, der wegen Vergewaltigung verurteilt wurde und immer seine Unschuld beteuert hatte. Die Untersuchung erfolgte im Rahmen des "Innocence Projects"; einer Organisation, die Justizirrtümer aufklären will. Diese teilte mit, Dean Cage sei im US-Staat Illinois die 29. Person, deren Unschuld in einem nachträglichen Gentest nachgewiesen worden sei.

Cage wurde am Dienstagabend auf Antrag der Staatsanwaltschaft freigelassen. 1994 war er wegen der Vergewaltigung einer 15-Jährigen zu 40 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er hatte beteuert, zur Zeit des Verbrechens zu Hause gewesen zu sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen