Sonderthema:
Dänischer Pfarrer schießt auf Nachbarspudel

In Haft

© www.photos.com

Dänischer Pfarrer schießt auf Nachbarspudel

Ein dänischer Pfarrer sitzt hinter Gittern, weil er auf den Pudel seiner Nachbarin geschossen haben soll. Wie der Sender TV2 am Montag berichtete, zeigte die Frau aus der Ortschaft Gudme auf Fünen den Pastor an. Sie erklärte, ihr Hund sei zur Tatzeit allein zu Hause gewesen und habe durch die geschlossene Haustür mehrere Schrotkugeln abgekommen. Das Tier überlebte.

Motiv ist noch unklar
"Das ist doch psychopathisch. Ich muss fürchten, dass ich beim nächsten Mal selbst dran bin", sagte die Frau weiter. Die Dänin äußerte sich nicht zu denkbaren Motiven.

Polizei bestätigt Festnahme
Ein Polizeisprecher in Svendborg bestätigte die vorläufige Festnahme des Theologen am Montagmittag. Er werde wegen Vandalismus, Vergehens gegen das Waffengesetz sowie Verletzung des Tierschutzgesetzes belangt. Verhöre sollten Vorgeschichte und Tathergang klären. Der Pastor ist auf der Insel Fünen vertretungsweise als Seelsorger tätig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen