Sonderthema:
Dalai Lama in Indien im Krankenhaus

Vor Europareise

© AP

Dalai Lama in Indien im Krankenhaus

Der Dalai Lama hat sich zu einer Untersuchung in ein Krankenhaus der indischen Hauptstadt Neu-Delhi begeben. Das tibetische Exil-Oberhaupt hat über Schmerzen im Arm geklagt. Dem Dalai Lama geht es inzwischen gut, und es wird erwartet, dass er an diesem Dienstag wieder nach Dharamsala zurückkehrt, wo die tibetische Exilregierung residiert.

Im August hatte er über Erschöpfung und Bauchschmerzen geklagt, im Oktober musste er an der Galle operiert werden.

Euroapreise
Der Dalai Lama will am kommenden Sonntag eine Europareise antreten, auf der er Rom, Venedig und Baden-Baden besuchen wird. In Baden-Baden soll er den Deutschen Medienpreis für sein Engagement für eine friedlichere Welt entgegennehmen. Im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking hatte die chinesische Führung im Vorjahr unter internationalem Druck der Aufnahme von Gesprächen mit der tibetischen Exilführung zugestimmt. Zuvor noch hatte Peking den Dalai Lama beschuldigt, die Unruhen in Tibet vom März des Vorjahres angezettelt zu haben. Anfang November wurde die letzte Gesprächsrunde zwischen Bevollmächtigten des Dalai Lama und der chinesischen Regierung schließlich ergebnislos abgebrochen. Die Chinesen warfen dem 14. Dalai Lama, Tenzin Gyatso, vor, nach wie vor einen "Geheimplan" zur Erlangung der Eigenstaatlichkeit Tibets zu verfolgen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen