Deutscher hatte 7,67 Promille intus

Rekordverdächtig

© Symbolbild apa

Deutscher hatte 7,67 Promille intus

Mit einem rekordverdächtigen Atemalkoholwert von 7,67 Promille ist ein Mann am Mittwochabend in Stralsund gefunden worden. Der 44-Jährige von der Insel Rügen habe noch in das Testgerät blasen können und sei dann zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte am Donnerstag ein Sprecher der Stralsunder Polizeidirektion.

Der wegen seines Alkoholkonsums polizeilich bekannte Mann habe in hilflosem, aber nicht lebensgefährlichem Zustand vor einer Gartenanlage gelegen. Erstaunt waren die Beamten, als sie das Testgerät ablasen. "Ein solcher Wert ist mir in meinen 28 Berufsjahren noch nicht vorgekommen", sagte der Sprecher. Einen Fehler am Testgerät schließt die Polizei aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen