Dieb auf der Flucht vergaß seinen Sohn

Dumm gelaufen

© APA

Dieb auf der Flucht vergaß seinen Sohn

Ein flüchtender Ladendieb hat am Dienstag in der niederländischen Grenzstadt Kerkrade bei Herzogenrath seinen zwölfjährigen Sohn vergessen. Der 45-Jährige hatte nach Polizeiangaben ein Päckchen Fleisch aus einem Supermarkt gestohlen und wurde dabei ertappt. Ein Verkäufer wollte ihn festhalten, doch der Dieb flüchtete zu seinem Auto. In dem Tumult vergaß er seinen Sohn.

"James-Bond-Verkäufer" wollte Fluchtwagen stoppen
Der Verkäufer versuchte mit einem Sprung auf die Motorhaube, den Mann zu stoppen, konnte sich kurz festhalten, musste dann aber aufgeben. Über den Buben erreichte die Polizei den Mann jedoch telefonisch. Der Dieb sagte, er sei auf dem Weg nach Eindhoven und die Mutter solle den Knaben abholen. Er selbst wolle sich nach Ostern bei der Polizei in Kerkrade melden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen