Diebe rammten Teenager Messer in den Kopf Diebe rammten Teenager Messer in den Kopf Diebe rammten Teenager Messer in den Kopf Diebe rammten Teenager Messer in den Kopf

Großbritannien

 

 

 

 

Diebe rammten Teenager Messer in den Kopf

Jetzt erst hat die Londoner Polizei Bilder eines dramatischen Überfalls in Südlondoner Stadtteil Walworth veröffentlicht, der sich im November vergangenen Jahres ereignet hat.

Einem 16-jährigen Teenager wurde ein fast 13 cm langes Küchenmesser in den Schädel gerammt, als er an einer Londoner Bushaltestelle einen Raubüberfall auf einen Bekannten verhindern wollte. Der junge Mann schritt zusammen mit zwei Kameraden beherzt ein - und wurde von den Dieben mit dem Messer attackiert. Ihm rammten sie das Messer in den Schädel, der zweite Bekannte erlitt eine Rückenverletzung, der Dritte wurde an der Schulter getroffen.

Der junge Mann überlebte die schwere Kopfverletzung nur, weil er sofort in ein Spital eingeliefert und einer Notoperation unterzogen wurde. Zehn Monate wurde er entlassen, und besuchte wieder die Schule.

Die brutalen Diebe wurden gestellt - einer von Ihnen verlor bei der Flucht seinen Hut, mit welchem er identifiziert werden konnte. Das Gerichtsverfahren ist anhängig, mit einem Urteil wird Ende Oktober gerechnet.

Fotos: (c) AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen