Discovery-Start erneut verschoben

Raumfähre

© APA

Discovery-Start erneut verschoben

Der Start der US-Raumfähre "Discovery" ist erneut verschoben worden. Als Grund gab die NASA ein Problem mit einem Treibstoffventil an. Bereits am Dienstagmorgen war der Countdown wegen eines Gewitters in letzter Minute abgebrochen worden. Die "Discovery" soll sieben Astronauten sowie Fracht und Gerätschaften zur Internationalen Raumstation (ISS) transportieren.

Für den Start der Raumfähre ist nur noch Zeit bis Ende des Monats. Danach ist ein Termin erst wieder im Oktober möglich, denn im September ist zunächst der Flug einer japanischen Raumfähre und einer russischen "Sojus"-Kapsel geplant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen