Sonderthema:
Drahtzieher von Pädophilen-Ring verurteilt

241.000 Fotos

© APA

Drahtzieher von Pädophilen-Ring verurteilt

Der 27 Jahre alte Brite Philip Thompson soll eine der Hauptpersonen hinter einem globalen Pädophilen-Ring gewesen sein, der in 33 Ländern aktiv war. Laut Bundeskriminalamt in Wien dürfte der Fall nicht nach Österreich gespielt haben. "Unter diesem Namen sind uns zumindest keine Fälle bekannt", sagte Greiner. Es sei aber möglich, dass unter einem anderen Namen oder im Zuge des ständigen Datenaustausches der Fall nach Österreich gespielt habe.

Kinder zu Sex angestachelt
Thompson bestätigte vor dem Strafgerichtshof im nordostenglischen Teesside 27 Vorwürfe. Danach hatte er unter anderem pornografische Bilder von Kindern gemacht und verbreitet, sowie ein Kind zu sexuellen Aktivitäten angestachelt. Der Arbeitslose war ein Computer-Spezialist, doch statt einer Karriere in der IT-Branche entschied er sich dafür, sich in der Pädophilen-Szene herumzutreiben.

Mindestens drei Jahre Knast
Der Richter Michael Taylor sagte am Montag, Thompson stelle eine "bedeutende Gefahr" für die Öffentlichkeit dar. Der Arbeitslose muss mindestens drei Jahre und neun Monaten hinter Gitter, der Richter ging jedoch von einer sehr viel längeren Haftstrafe aus. Zudem wird ihm lebenslang der Internetzugang und jeglicher Kontakt zu Kindern untersagt.

241.000 Bilder sichergestellt
Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde Thompsons Haus im Februar durchsucht. Dabei wurden Computer mit 241.000 pornografischen Bildern von Kindern sichergestellt - es ist einer der umfangreichsten  Funde in Großbritannien. Der Mann wurde auch als pädophiler "Bibliothekar" bezeichnet. Auf einer Website soll er Gleichgesinnte versammelt haben, die Polizei geht derzeit von 360 weiteren Verdächtigen aus. Die Behörden ermitteln seit Mai 2007 in dem Fall.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen