Drei Jugendliche in den USA erschossen

Motiv unbekannt

 

Drei Jugendliche in den USA erschossen

Ein Bewaffneter hat im US-Bundesstaat Wisconsin auf eine Gruppe Jugendlicher geschossen und dabei nach Medienberichten drei junge Leute getötet. Die Opfer gehörten zu einer Gruppe Jugendlicher, die sich am Donnerstagnachmittag im Wald zum Schwimmen getroffen hatten, wie der örtliche Fernsehsender WBAY am Freitag auf seiner Website berichtete.

Die jungen Leute hätten sich an einer Eisenbahnbrücke über den Fluss Menominee nahe der Stadt Niagara aufgehalten, als plötzlich ein Mann in Tarnkleidung mit einem Sturmgewehr aufgetaucht sei und auf die Gruppe geschossen habe. Drei Jugendliche im Alter von 17, 18 und 19 Jahren starben. Ein 20-Jähriger wurde leicht verletzt.

Nach einer großangelegten Suche an der Grenze zwischen Wisconsin und Michigan sei ein Verdächtiger festgenommen worden, berichtete WBAY weiter. Mehr als 100 Sicherheitskräfte verschiedener örtlicher und bundesstaatlicher Behörden wurden demzufolge bei der Suche nach dem Mörder mobilisiert. Auch Flugzeuge mit Sensoren kamen zum Einsatz, um den Gesuchten anhand seiner Körperwärme zu lokalisieren. Zudem wurden Straßensperren errichtet, mehr als 30 Anrainer der Gegend wurden evakuiert, wie WBAY berichtete.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen