ETA-Führer in Frankreich verhaftet

Schlag gegen Terror

ETA-Führer in Frankreich verhaftet

Die französische Polizei hat ein mutmaßliches Führungsmitglied der baskischen Untergrundorganisation ETA festgenommen. Es handle sich um den Co-Chef des politischen Arms der ETA, Aitor Elizaran, erklärten spanische Terrorfahnder am Montag in Madrid. Er wurde zusammen mit einer Frau im westfranzösischen Carnac gefasst. Wie französische Ermittler erklärten, hatten beide Schusswaffen bei sich, leisteten aber keinen Widerstand.

Laut den französischen Ermittlern ist die Festnahme das Ergebnis "von Ermittlungen und Beschattungen über mehrere Monate" und einer engen Zusammenarbeit mit den spanischen Sicherheitskräften. Den Namen der Frau gaben die spanischen Fahnder mit Oihana Sanvicente an. Ihre Identität müsse aber noch abschließend überprüft werden.

Damit wurden in diesem Jahr bereits 30 mutmaßliche ETA-Mitglieder in Frankreich festgenommen, das von der Organisation traditionell als Rückzugs- und Nachschubgebiet benutzt wurde. Die vor 50 Jahren gegründete Untergrundorganisation kämpft gewaltsam für die Unabhängigkeit des Baskenlandes im Norden Spaniens und im Süden Frankreichs. Dabei wurden bisher fast 830 Menschen getötet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen