Einbrecher mit Samurai-Schwert zerhackt

USA

© sxc

Einbrecher mit Samurai-Schwert zerhackt

In Baltimore im US-Staat Maryland hat ein Medizinstudent einen Einbrecher mit einem Samurai-Schwert getötet. Der Student hackte dem Eindringling eine Hand ab und verletzte ihn auch schwer am Hals und am Oberkörper, nachdem er ihn am Dienstag in der Garage überrascht hatte.

Der Student wurde von der Polizei vernommen, muss aber nach den ersten Ermittlungen nicht mit einer Anklage rechnen, weil er in einem Akt der legitimen Selbstverteidigung gehandelt habe. Der Besitz von Samurai-Schwertern ist in den USA gesetzlich zulässig. Der Einbrecher war den Angaben zufolge ein Wiederholungstäter, der erst am Samstag aus dem Gefängnis entlassen worden war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen