Einbrecher stolpert über Facebook-Sucht

USA

© Getty

Einbrecher stolpert über Facebook-Sucht

Ein Einbrecher in den USA hat sich selbst hereingelegt - durch seine eigene Eitelkeit, wie es US-Medien beschrieben. Danach war der 19-jährige Jonathan Parker in Martinsburg (West Virginia) in das Haus einer Frau eingestiegen und stahl zwei Ringe im Wert von rund 5.000 Euro. Bevor er sich mit seiner Beute von dannen machte, setzte er sich noch schnell an den Computer seines Opfers und loggte sich beim Online-Netzwerk Facebook ein.

Als die Bestohlene nach Hause kam, fand sie neben offenen Schubladen auch die Facebook-Profilseite des Einbrechers vor: Er hatte vergessen, sich auszuloggen. Jetzt sitzt Parker in Untersuchungshaft und wartet auf seinen Prozess. Ihm drohen bis zu zehn Jahre hinter Gittern.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Mann fällt Name nach 30 Jahren wieder ein
Kanada Mann fällt Name nach 30 Jahren wieder ein
Während einer Reise zu den Niagarafällen stürzte der damals 21-Jährige und verlor sein Gedächtnis. 1
Irakische Flüchtlinge verlassen Finnland
Rückkehr Irakische Flüchtlinge verlassen Finnland
Ähnlich wie Schweden hat Finnland die Einwanderungspolitik verschärft. 2
Osteuropa will Balkanroute abriegeln
Flüchtlinge Osteuropa will Balkanroute abriegeln
Staaten der Balkanroute rebellieren gegen den Merkel-Plan. 3
Zugsunglück: Zwei Notrufe abgesetzt
Bayern Zugsunglück: Zwei Notrufe abgesetzt
Der Erste soll den Lokführer noch vor der Kollision erreicht haben. 4
Mädchen (15) tötet Freundin und dann sich selbst
USA Mädchen (15) tötet Freundin und dann sich selbst
Leichen im Innenhof der Schule entdeckt - Hintergründe rätselhaft. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.