Weiter Pech

© Reuters

"Endeavour"-Start zum 5. Mal verschoben

Die Pechsträhne für "Endeavour" reißt nicht ab: Auch der fünfte Anlauf zum Start der US-Raumfähre mit sieben Astronauten an Bord endete mit einem Fehlschlag. Grund für den Abbruch am Montagabend (Ortszeit) wenige Minuten vor dem geplanten Abheben waren erneut starke Gewitter am Startplatz in Cape Canaveral. Wegen der Schlechtwetterfront konnte der Shuttle nicht zur Internationalen Raumstation ISS losstarten.

Das Gewitter habe sich dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral (US-Bundesstaat Florida) bis auf 16 Kilometer genähert, gab die US-Weltraumbehörde NASA bekannt. Zudem habe es einen Sandsturm in der Nähe gegeben.

Pech mit dem Wetter
"Das Wetter spielte einfach nicht mit", sagte ein NASA-Sprecher. "Das Wetter hat uns wieder einen Streich gespielt. Das tut uns so leid", informierte Startdirektor Pete Nickolenko die "Endeavour"-Besatzung über das erneute Pech. "Wir verstehen das", antwortete Bordkommandant Mark Polansky. "Das gehört nun einmal zu unserem Geschäft. Und wie ich schon sagte: Wenn der Zeitpunkt stimmt, werden wir bereit sein."

Neuer Versuch
Der nächste Starttermin sei Mittwoch 18.03 Ortszeit, das ist Donnerstag 0.03 Uhr MESZ. Zunächst hatte es geheißen, ein frühester weiterer Starttermin sei der 27. Juli - drei Tage nach dem Start eines russischen "Progress"-Raumtransporters zur Raumstation ISS. Sollte aber auch der Mittwcoh-Termin nicht klappen, ist ein neuer Versuch tatsächlich erst wieder Ende Juli möglich.

Bereits in den vergangenen Wochen musste der Countdown wegen technischer Probleme und schlechten Wetters viermal abgebrochen werden. Zweimal durchkreuzten Lecks in einer Wasserstoffleitung das Abheben, am Samstag waren es mehrere Blitzeinschläge in der Nähe der Startrampe, am Sonntag und Montag waren Gewitter schuld.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen