Erdbeben erschütterte Toskana

Stärke 4,2

Erdbeben erschütterte Toskana

Ein Erdbeben der Stärke 4,2 auf der Richterskala hat am Montagabend in einigen Ortschaften der Toskana Panik ausgelöst. Das Epizentrum lag rund 30 Kilometer nordöstlich von Florenz in der Region Mugello in 3,5 Kilometer Tiefe. Laut der Nachrichtenagentur Ansa lagen zunächst keine Berichte über Schäden vor. In den Städten Borgo San Lorenzo, Scarperia und Barberino liefen jedoch zahlreiche Menschen panisch auf die Straßen, andere flüchteten aus Angst vor einstürzenden Häusern mit ihren Autos.

Zwei Nachbeben
Das Erdbeben war auch in Florenz, Prato und Bologna zu spüren. Zwei Nachbeben hatten die Stärke 2,8 und 2,4. Die Region um Mugello liegt im Apennin-Gebirge. Bei einem Erdbeben am 6. April waren in den Abruzzen in Mittelitalien fast 300 Menschen getötet worden, 70.000 wurden obdachlos.

Erdbeben in Deutschland
Ein leichtes Erdbeben hat am Montagabend auch die Menschen in Landau (Rheinland-Pfalz) aufgeschreckt. Im Stadtgebiet waren zwei leichte Erdstöße zu spüren gewesen. Rund 80 besorgte Bürger hätten sich nach dem Beben bei der Polizei gemeldet. Erkenntnisse über möglicherweise verletzte Menschen oder entstandene Sachschäden gab es zunächst aber nicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen