Erneut Zusammenstöße im Müllkonflikt von Neapel

Kind verletzt

© EPA/CIRO FUSCO

Erneut Zusammenstöße im Müllkonflikt von Neapel

Im Streit um die Müllentsorgung im Großraum Neapel haben sich Anrainer und Polizei erneut heftige Zusammenstöße geliefert. Demonstranten errichteten am Dienstag Blockaden, um die Wiedereröffnung einer Mülldeponie in Marigliano, rund 25 Kilometer östlich von Neapel, zu verhindern. Ein achtjähriger Bub wurde nach einer Meldung der Nachrichtenagentur ANSA leicht verletzt.

Die Anrainer fürchten die Umweltbelastung der Deponien, deren Kapazität erschöpft ist. Um die Müllhalden auf den Straßen zu beseitigen, haben Sardinien und andere Regionen Müll aus Neapel angenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen