Erster Linienflug mit Super-Airbus A380

Über Nordatlantik

© APA

Erster Linienflug mit Super-Airbus A380

Air France hat die erste Linienverbindung mit einem Riesen-Airbus A380 über den Nordatlantik eingeweiht. Die Maschine mit der Flugnummer AF380 startete am Freitag kurz vor Mittag mit gut 500 Passagieren vom Pariser Flughafen Roissy aus nach New York. Air France ist es die erste europäische Fluglinie, die das größten Passagierflugzeugs der Welt im Linienverkehr in Dienst stellt. Die Fluglinie hat insgesamt zwölf Exemplare des Airbus-Flaggschiffs bestellt.

Tickets ersteigert
Knapp 380 Passagiere auf dem Flug hatten ihre Tickets in einem Auktionsverfahren ersteigert und zahlten im Schnitt rund 1.000 Euro für einen Platz in der Economy-Klasse. Insgesamt brachte der Verkauf "mehr als 300.000 Euro", wie Air-France-Generaldirektor Pierre-Henri Gourgeon sagte. Ihm zufolge soll das Geld des Jungfernflugs auf der Strecke für einen wohltätigen Zweck gespendet werden. Regelmäßig wird der Liniendienst nach dem Einweihungsflug zwischen Paris und New York am Montag aufgenommen.

Der erste Airbus A380 war im Oktober 2007 mit zwei Jahren Verspätung an Singapore Airlines ausgeliefert worden, weil Airbus massive Probleme mit der Verkabelung der Riesen-Maschine hatte. Noch im selben Monate hatte der A380 dann seinen ersten kommerziellen Flug in die australische Metropole Sydney absolviert. Der erste Flug nach Europa hatte zwischen Singapur und London am 18. März 2008 stattgefunden.

Platz für bis zu 840 Passagiere
In der Standardversion hat das Flugzeug Platz für 525 Passagiere. Airbus bietet aber auch eine Ein-Klassen-Version für bis zu 840 Fluggäste an, die diese Woche erstmals an die französische Fluggesellschaft Air Austral verkauft wurde.

Die Verzögerungen bei der Einführung des A380 hatten Airbus in eine tiefe Krise gestürzt und in der Bilanz ein Milliardenloch gerissen. Airbus musste den Sparplan Power 8 auflegen, der die Streichung von 10.000 Stellen im Konzern vorsah. Bis heute ist nicht klar, ob sich der Bau der Maschine jemals rentieren wird. Airbus hat bisher 202 Bestellungen für das Flugzeug.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen