Ex-Schüler erstach Lehrerin Ex-Schüler erstach Lehrerin Ex-Schüler erstach Lehrerin Ex-Schüler erstach Lehrerin Ex-Schüler erstach Lehrerin

Verschmähte Liebe

© AP

© AP

© AP

© AP

© AP

Ex-Schüler erstach Lehrerin

Aus verschmähter Liebe hat ein junger Mann seine Ex-Lehrerin in Bremen in Deutschland erstochen. Mehr als 20 mal stach der Täter auf die 35-Jährige ein. "Augenblicklich gehe ich von Mord aus", sagte Staatsanwalt Uwe Picard am Samstag in der Hansestadt. Der 21-Jährige habe sein Opfer bereits seit April beobachtet, weil er für die Frau "massiv schwärmte" und eine Liebesbeziehung wollte.

Bis März dieses Jahres ging er auf das Gymnasium im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck, wo die Frau ihn im Fach Chemie unterrichtete. Weil die Lehrerin seine Gefühle nicht erwiderte, beging der junge Mann am Freitag ein schreckliches Verbrechen: Er tötete seine Angebetete vor deren Haustür.

Am Freitag, direkt nach der Tat, stellte sich der Schüler. Er rief die Polizei an und ließ sich festnehmen. Laut Picard sagte der 21-Jährige: "Ich habe einen Menschen umgebracht. Bitte holen sie mich ab."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen